Qualifizierte Leistung und Beratung auch bei Ihrem Bauvorhaben

Medieninformation

vom Dezember 2016

 

„Wir wollen den Menschen direkt helfen!“

Elektro Peters spendet insgesamt 1.500 Euro

Haselünne. Auch in diesem Jahr setzt das Unternehmen Elektro Peters die schöne Tradition fort, Menschen in und um Haselünne direkt zu unterstützen. „Statt Weihnachtskarten für unsere Kunden zu verschicken, halten wir es für nachhaltiger, den Menschen in unserer Stadt etwas zurückzugeben“, sagt Unternehmenschef Rainer Peters.

So bekommen in diesem Jahr die evangelische und katholische Kirchengemeinde sowie die Haselünner Tafel einen Scheck in Höhe von jeweils 500 Euro. „Wir wollen den Menschen direkt helfen. Das ist uns wichtig“, ergänzt auch Martina Peters. Die 500 Euro für die evangelische Kirchengemeinde sind laut Pastor Detlef Stumpe bereits verplant. „Wir brauchen ganz dringend 30 neue Bibeln für unsere Konfirmanden“, so Pastor Stumpe. Auch für Jugendreferent Sven Diephaus von der Pfarreiengemeinschaft Haselünne-Lehrte ist die Spende zweckgebunden. „Nachdem im letzten Sommerzeltlager ein Sturm großen Schaden an unseren Zelten angerichtet hat, brauchen wir hier dringend neue Zelte, um das kommende Zeltlager in der gewohnten Größe umsetzen zu können“, so Diephaus. Als dritter im Bunde konnte sich Gerd Schoon, Vorstand der Haselünner Tafel über 500 Euro freuen. „Wir sind dringend auf Spenden angewiesen, um den Menschen die Lebensmittel vergünstigt anbieten zu können“, sagt Schoon.

Studenten des Campus Lingen hätten ausgerechnet, dass ein Einkauf für die Tafelkunden je vier Euro kosten würde, verlangt werden aber nur zwei Euro pro Kunde. Diese Differenz müsse durch Spendengelder gedeckt werden. „Wir erhalten zwar die Produkte von den Händlern und Herstellern umsonst, haben aber für den Transport, die Lagerung und die Miete jeden Monat fixe Kosten“, so der Vorstand der Haselünner Tafel weiter. Dabei steige der Bedarf an dem Angebot der Tafel stetig an. An den Ausgabestellen der Haselünner Tafel werden an zwei Ausgabetagen jeweils 800 Menschen versorgt – Tendenz steigend. Erschreckend sei laut Schoon auch wie viele ältere Menschen auf die Tafel angewiesen seien. „Hier sehen wir uns, als Haselünner Unternehmen in der Verantwortung, denn die Menschen hier gehen uns etwas an“, so Peters.

Spendenübergabe in Höhe von 1.500 Euro bei Elektro Peters. (v.l. Martina und Rainer Peters, Pastor Detlef Stumpe, Gerd Schoon (Haselünner Tafel) und Jugendreferent Sven Diephaus)

« zurück zum Pressebereich